Samstag, 2. Juli 2011

 Anmerkung: dies ist ein ältere post, der irgendwie nicht veröffentlicht wurde, mir aber am herzen lag. Das ist mir geade aufgefalllen, deswegen poste ich ihn jetzt ^-^ demnächst gibt es auch wieder aktuelles von mir :) ♥-chen


Erstmal hallo und DANKE an die lieben Kommentare, die mich sehr unterstützen. Ihr seit so süß *-*

Ich war gestern ziemlich glücklic, als ich den Post verfasst hatte. Es hatte soetwas endgültiges. Leider hielt das Glücksgefühl nicht lange und ich musste zur Fahrschule. Auto fahren liegt mir einfach wirklich nicht. Hinzu kommt, dass meine Autobahnfahrt verschoben wurde, dabei dachte ich doch, ich könnte endlich mal irgendwann prüfung mahcne und dann mit meiner Ma Auto fahren oder meinem Pa, die shehr viel ruhiger sind, als mein Fahrlehrer.. naja,  musste dann jemanden abholen, die wohl schon etwa so viele Fahrstunden hatte, wie ich ( und das in kürzeren Abständen als ich) und sehr viekl schlechter fuhr als ich, zumal sie mit angezogener Handbbremse fuhr und auch erst schaltete, wenn mein fahrlehrer ihr das explizit sagte ( aber mal ehrlich,außerorts bei freier Straße im zweiten Gang zu fahren ist nicht so toll, das weiß ja sogar ich). Das hob auf jedne Fall mein Selbstwertgefühl und mir ging es wieder besser, als ich zu hause war. Das Einkaufen mit meiner ma war sehr chillig und ich konnte ihr einige Bastelsachen abluchsen. Dann steht dem basteln nichts mehr im Wege :)

Dann hab ich meinen Freund abgeholt und wir haben bei mir lecker gekocht ( nudeln, also dafür mache ich mal keine Kochanleitung draus) und dann ein bisschen TV geschaut.
 Eigentlich meinte er zu mir, dass er sich nicht mit seinen freunden trifft und somit bei mir wäre, weswegen ich ziemlich happy war, da wir mal wieder zusammen zocken wollten, allerdings meinte er heute, sollte es doch etwas werden, würde er erst morgen zu mir kommen.. und ich ich nunmal bin, reagierte ich ziemlich traurig und ihm unfair gegenüber. zwar verbiss ich mir die Tränen, aber es tat schon ziemlich weh. klar soll er was mit seinen freunden machen, aber dann soll er mir sagen, dass es noch nicht genau feststeht.. wie auch immer ich reagiere über und hab nun ein schlechtes Gewissen. Hoffentlich kommt er heute Abend, damit ich es wieder gutmachen kann ^-^

 Damit das nicht mal wieder so ein ewig langweiliger Post über mein leben wird, möchte ich euch erstmal noch ein Buch vorstellen:
Beim Leben meiner Schwester

 Zusammenfassung:
In ihrer frühesten Erinnerung ist Anna Fitzgerald drei Jahre alt und versucht ihre Schwester Kate umzubringen. Sie ist in ihr Schlafzimmer geschlichen und hat ihr das Kopfkissen über das Gesicht gelegt. Dann kam ihr Vater Brian ins Zimmer und hat sie gerettet. „Das“, hat der Vater damals gesagt, „ist nie passiert!“. Aber es ist passiert, damals, vor fast genau zehn Jahren, und Anna erinnert sich mit einer Deutlichkeit daran, dass sie jedes Mal fast erschrickt. Nun ist sie Dreizehn, und wieder dabei, ihre Schwester umzubringen. Denn Kate ist unheilbar an Leukämie erkrankt, und Anna ist einzig dazu da, so scheint es ihr zumindest, ihr Knochenmark zu spenden. Wie viele Operationen sie schon über sich hat ergehen lassen, weiß das Mädchen gar nicht mehr, und immer wieder ist sie sich ein wenig mehr als menschliches Ersatzteillager vorgekommen. Trotzdem ist ihr der Entschluss, sich zu verweigern -- und damit der Schwester den Tod zu bringen -- nicht leicht gefallen. Anna besorgt sich einen Anwalt, der sicherstellen soll, dass sie ihren geschundenen Körper nie mehr für Kate zur Verfügung stellen soll -- eine Entscheidung, die nach und nach die ganze Zerrissenheit der Familie offenbart.

Erster Satz: Als ich klein war, fragte ich mich nicht, wie Babys gemacht wurden, sondern warum.

Mein Fazit: Ein absoulut zu empfehlendes Buch. ich habe geheult wie ein Schlosshund ( wie immer ). Aufmerksam bin ich erst auf den Film geworden, habe ihn mir mit meiner Schwester ( wie passend) angeschaut und war begeistert. bestellt habe ich mir dann das buch bei Medimops und letztens gelesen. Den Film hatte ich nicht mehr ganz komplett in Erinnerung, deswegen fand ich die Verfilmung auch ganz passend, selbst wenn das buchende für mich viel schlimmer war ( bitte lesen, an die, die den Film gesehen haben). Die Wörter reißen einen mit und versetzen einen in di Lage der kleinen Anna.. und man stellt sich immer wieder die Frage, was nun richtig ist. ich bin zu keinem Schluss gekommen, aber ihr vielleicht?


 Und dann noch ein süßes Stöckchen, das ich gefunden habe: 31 Tage, 31 Bücher
  • 1.Tag: Das Buch, das du zurzeit liest
  • 2.Tag: Das Buch, das du als nächstes liest/lesen willst
  • 3.Tag: Dein Lieblingsbuch
  • 4.Tag: Dein Hassbuch
  • 5.Tag: Ein Buch, das du immer und immer wieder lesen könntest
  • 6.Tag: Ein Buch, das du nur einmal lesen kannst (egal, ob du es hasst oder nicht)
  • 7.Tag: Ein Buch, das dich an jemanden erinnert
  • 8.Tag: Ein Buch, das dich an einen Ort erinnert
  • 9.Tag: Das erste Buch, das du je gelesen hast
  • 10.Tag: Ein Buch von deinem Lieblingsautoren/diener Lieblingsautorin
  • 11.Tag: Ein Buch, das du mal geliebt hast, aber jetzt hasst
  • 12.Tag: Ein Buch, das du von Freunden/Bekannten/… empfohlen bekommen hast
  • 13.Tag: Ein Buch, bei dem du nur lachen kannst
  • 14.Tag: Ein Buch aus deiner Kindheit
  • 15.Tag: Das 4. Buch in deinem Regal v.l.
  • 16.Tag: Das 9. Buch in deinem Regal v.r.
  • 17.Tag: Augen zu und irgendein Buch aus dem Regal nehmen
  • 18.Tag: Das Buch, mit dem schönsten Cover, das du besitzt
  • 19.Tag: Ein Buch, das du schon immer lesen wolltest
  • 20.Tag: Das beste Buch, das du während der Schulzeit als Lektüre gelesen hast
  • 21.Tag: Das blödeste Buch, das du während der Schulzeit als Lektüre gelesen hast
  • 22.Tag: Das Buch in deinem Regal, das die meisten Seiten hat
  • 23.Tag: Das Buch in deinem Regal, das die wenigsten Seiten hat
  • 24.Tag: Ein Buch, von dem niemand gedacht hätte, dass du es liest/gelesen hast
  • 25.Tag: Ein Buch, bei dem die Hauptperson dich ziemlich gut beschreibt
  • 26.Tag: Ein Buch, aus dem du deinen Kindern vorlesen würdest
  • 27.Tag: Ein Buch, dessen Hauptperson dein „Ideal“ ist
  • 28.Tag: Zum Glück wurde dieses Buch verfilmt!
  • 29.Tag: Warum zur Hölle wurde dieses Buch verfilmt???
  • 30.Tag: Das Buch, das du zurzeit liest
  • 31.Tag: Das Buch, das du als nächstes liest/lesen willst

Also Tag1: Das Buch, was ich zurzeit lese ist: Sturmhöhe von Emily Bronte ( Fazit dazu dann)

♥-chen an euch und noch ein schönes Restwochenende

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen